Sie sind hier: Aktuelles

Kea „Bilbo“ verlässt den Tierpark + Fossilium Bochum

Kea_Weibchen_Bilbo

Am Donnerstag, 23.03.2017, verließ Kea-Weibchen „Bilbo“ den Tierpark + Fossilium Bochum und wird nun im Vogelpark Heiligenkirchen, ein Mitgliedszoo der Deutschen Tierpark-Gesellschaft e.V. (DTG) in der Nähe des Teutoburger Waldes, ein neues Zuhause finden. „Bilbo“ machte 2016  als Ergebnis des Überraschungseis, welches für den vorübergehenden Baustopp des neuen Zoologischen Bewegungsspielplatzes verantwortlich war, Schlagzeilen.

Vor fast einem Jahr schlüpfte „Bilbo“ als erstes Küken des Kea-Paares „Pierro“ und „Elpheba“ aus dem Ei. Für das Tierparkteam war diese Premiere nicht nur eine große Überraschung aufgrund der geplanten Baumaßnahmen, die auf der Fläche der damaligen Voliere durchgeführt werden sollten, sondern vor allem auch ein bedeutender zoologischer Zuchterfolg. Denn die neuseeländischen Nestorpapageien sind in ihrer Heimat vom Aussterben bedroht und stehen auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN. Der Tierpark beteiligt sich am Europäischen Zuchtbuch (ESB: European StudBook) für Keas, um gemeinsam mit anderen Zoos eine Reservepopulation für die bedrohte Vogelart zu schaffen und somit langfristig den Bestand der Tiere zu sichern. Europäische Zuchtbücher enthalten die Daten aller Individuen der beteiligten Zoos und bilden somit die Basis für ein modernes Zoomanagement. Sie geben einen Überblick über die Population und erleichtern die Zusammenstellung von neuen Zuchtgruppen sowie die Vermittlung von Jungtieren, damit die genetische Vielfalt gewährleistet bleibt. Im Rahmen dieses Zuchtprogramms ist auch Kea-Jungtier „Bilbo“ nun von Bochum in den Vogelpark Heiligenkirchen gezogen, um dort mit einem Kea-Männchen eine neue Gruppe zu gründen.

„Wir konnten bereits beobachten, dass unser älteres Weibchen ‚Elpheba‘ wieder vermehrt die bereitgestellte Bruthöhle in ihrer Anlage aufsucht und mit dem Nestbau begonnen hat. Da Jungtier ‚Bilbo‘ das neue Brutgeschäft ihrer Eltern in diesem Frühjahr gestört hätte, haben wir uns dazu entschieden, ‚Bilbo‘ als Einstellung an eine andere zoologische Einrichtung weiterzugeben“, erklärt Jens Stirnberg, Leiter der zoologischen Abteilung des Tierpark + Fossilium Bochum.

Das Tierparkteam ist zuversichtlich, dass „Elpheba“ und „Pierro“ nach der geglückten Erstnachzucht auch in diesem Jahr wieder für Nachwuchs sorgen werden, mit dem sie zukünftig die neue Voliere neben dem Spielplatz bevölkern können. Besucher werden dann die Möglichkeit haben, die intelligenten und verspielten Papageien durch die Panoramafenster der integrierten Erlebnishöhle aus unmittelbarer Nähe beim Baden im Wasser oder beim Spielen zu beobachten.

27.03.2017 19:48 Alter: 2 Jahre
Hab ich was verpasst? (Foto: D. Schäfer)
Hab ich was verpasst? (Foto: D. Schäfer)
Flamingoküken - 10 Tage alt
Flamingoküken - 10 Tage alt
Fischreiher (Foto: D. Schäfer)
Fischreiher (Foto: D. Schäfer)