Sie sind hier: Aktuelles

Ausgezeichnet! Else-Baltz-Zooschule im Tierpark + Fossilium Bochum wird Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Foto©TPBO_1: Die Else-Baltz-Zooschule wird als offizielles UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. (v.l). Judith Becker (stellv. Zooschulleiterin), Ralf Slabik (Zoodirektor), Thomas Eiskirch (Oberbürgermeister der Stadt Bochum), Andor Baltz, Antje Baltz und Kerstin Schulze (Zooschulleiterin).

Foto©TPBO_2: Michelle Müntefering (Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Herne-Bochum II), Axel Schäfer (Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Bochum I und stellvertretender Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion) und Dr. Julia Kögler (stellv. Geschäftsführerin des Verbandes der Zoologischen Gärten VdZ e.V.) gratulieren Zoodirektor Ralf Slabik zur Auszeichnung.

Foto©TPBO_3: Zwei Schülerinnen der Hildegardis-Schule Bochum probieren die Forscherstationen in den neuen Zooschulräumlichkeiten aus.

Foto©TPBO_4: Antje Baltz und eine Schülerin der Hildegardis-Schule Bochum an einer Mikroskopierstation in der Zooschule.

Foto©TPBO_5: 18 Kooperationspartner unterstützten die Zooschule bei ihrem Jubiläumsfest und boten an ihren Infoständen Mitmachaktionen für Kinder an.

Foto©TPBO_6: Der Zirkus „RatzFatz“ begeisterte das Publikum mit einem bunten Bühnenprogramm.

Ein vorbildliches Projekt. Das zoopädagogische Angebot „Artenvielfalt inklusiv“ der Else-Baltz-Zooschule im Tierpark + Fossilium Bochum ermöglicht Gruppen von Erwachsenen mit und ohne geistige Behinderung ein ganzheitliches Lernerlebnis am außerschulischen Lernort Zoo. Am Sonntag, 15. April 2018, erhielt dieses Angebot eine ganz besondere Ehrung: Es wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ gewürdigt. Die Auszeichnung überreichte Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch bei der Feier zum 30-jährigen Jubiläum der Bildungseinrichtung. Die Ehrung wird an vorbildliche Projekte verliehen, die mit Ihren Aktivitäten auf die Chancen aufmerksam machen, die die Natur und die biologische Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bieten.

Ziel des Angebots „Artenvielfalt Inklusiv“ ist ein gemeinsames Lernerlebnis, das die Teilnehmenden mit den Besonderheiten von verschiedenen Tieren und Naturphänomenen vertraut macht, sie fasziniert und letztendlich für den Schutz der Artenvielfalt sensibilisiert und motiviert. Durch ein individuelles Lerntempo und die an Gruppendynamik und -zusammensetzung angepassten Materialien, erhält jeder Teilnehmende die Chance nach ihren/seinen Möglichkeiten dem Thema Artenvielfalt zu begegnen, sodass ein gemeinsames Erleben, Entdecken und Lernen stattfindet. Durch die Verwendung Leichter Sprache erhalten Menschen mit geistiger Behinderung oder mit Lernschwierigkeiten die gleichen Chancen, dem Inhalt des Kurses zu folgen.

„Dieses vorbildliche Projekt zeigt, was Inklusion in Bochum bedeutet“, so Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. „Menschen mit und ohne geistige Behinderung lernen so die besonderen Lebenswelten von Säugetieren, Fischen, Reptilien und Vögeln kennen.“

Neben einer offiziellen Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält das Zooschulteam des Tierpark + Fossilium Bochum einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die bunte Naturvielfalt steht. Zoodirektor Ralf Slabik: „Ich bin sehr stolz auf die erfolgreiche und stetige Weiterentwicklung der Zooschule in den letzten 30 Jahren. Dass die Arbeit meines Teams auch in Zukunft erfolgreich sein wird, davon bin ich überzeugt.“

Ab sofort wird das ausgezeichnete Projekt des Tierparks auf der deutschen UN-Dekade-Webseite unter www.undekade-biologischevielfalt.de vorgestellt.


15.04.2018 21:25 Alter: 3 Tage
Hab ich was verpasst? (Foto: D. Schäfer)
Hab ich was verpasst? (Foto: D. Schäfer)
Flamingoküken - 10 Tage alt
Flamingoküken - 10 Tage alt
Fischreiher (Foto: D. Schäfer)
Fischreiher (Foto: D. Schäfer)