Sie sind hier: Aktuelles

Abtauchen im Tierpark + Fossilium Bochum - Tierpark stellt neue Amphibien am Tag des öffentlichen Aquariums vor

Okinawa Schwertschwanzmolch

Okinawa Schwertschwanzmolche sind Amphibien

Foto Sarah Toepperwien Familie im Aquarienhaus

Wer sie sehen möchte, braucht manchmal etwas Geduld. Denn die braun-schwarz gefärbten Okinawa Schwertschwanzmolche verstecken sich gerne zwischen den Unterwasserpflanzen ihres neuen Domizils. Aufmerksame Tierparkbesucher können die Neuankömmlinge pünktlich zum „Tag des öffentlichen Aquariums“ am Sonntag, 04.November 2018, im Aquarienhaus des Tierparks entdecken. Zusätzlich bieten die Aquarienpfleger zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr einstündige, öffentliche Führungen an und geben exklusive Einblicke in ihren Arbeitsalltag sowie hinter die Kulissen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf den ersten Blick wirken die neuen Bewohner des Aquarienhauses unscheinbar, doch ihr Äußeres trügt! Denn hinter der Fassade stecken faszinierende Tiere! Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist die namensgebende süd-japanische Insel Okinawa. Hier bevorzugen sie vor allem stehende Gewässer, wie Tümpel oder Reisfelder. Molche gehören zu den Amphibien und sind der Spiegel der Evolution. Der Übergang vom Leben im Wasser zum Leben an Land ist noch immer in ihrer Entwicklung zu beobachten. Als Larve filtern sie Sauerstoff durch die seitlich am Kopf sitzenden Kiemenbüschel. Nach der Metamorphose zum ausgewachsenen Tier werden sie jedoch zu Lungenatmern. Viele Amphibien, wie auch der Okinawa Schwertschwanzmolch, sind stark gefährdet. Die Artgenossen der Neuankömmlinge im Tierpark sind in ihrer Heimat vor allem durch den Heimtierhandel und den Fang für die traditionelle Medizin bedroht. Aber auch die Umweltbelastung sowie der zunehmende Lebensraumverlust werden den Amphibien in ihrem begrenzten Verbreitungsgebiet zum Verhängnis. „Fast jede dritte Amphibienart steht mittlerweile auf der Roten Liste“, berichtet Zoodirektor Ralf Slabik besorgt. „Die Haltung der Schwertschwanzmolche ist der Auftakt eines neuen Besatzkonzeptes in unserem Aquarien- und Terrarienhaus, mit dem wir die Tiergruppe der Amphibien stärker in den Fokus stellen wollen. In Deutschland gibt es nur eine Hand voll Zoos, die den seltenen Schwertschwanzmolch halten. Daher freuen wir uns umso mehr, unseren Besuchern diese besonderen Tiere näher zu bringen und zu ihrem Schutz beizutragen.“

Der Tag des öffentlichen Aquariums wird in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vom Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) ausgerufen. An diesem Aktionstag sind sowohl offizielle Institutionen, als auch private Aquarianer aufgerufen, ihre Türen für Interessierte zu öffnen. So soll einerseits das Hobby aus dem privaten Bereich in die Öffentlichkeit getragen, andererseits auf die Expertise und den technischen Aufwand aufmerksam gemacht werden, die nötig sind, um den hohen Ansprüchen der Aquarientiere gerecht zu werden. Als Verbandsmitglied beteiligt sich auch der Tierpark an diesem Tag. Von der Ruhr bis in den Amazonas, von der Nordsee bis zum Indischen Ozean - mehr als 2.000 Fische und über 1.000 weitere Süß- und Meerwasserbewohner im Bochumer Tierpark entführen in heimische und exotische Unterwasserwelten.
Was: Tag des öffentlichen Aquariums
Termin: Sonntag, 04.11.2018, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Treffpunkt: Achteck-Korallenriffbecken
Dauer der öffentlichen Führungen: Jeweils ca. 60 Minuten
Kosten: Normaler Tierparkeintritt. 
Keine Anmeldung erforderlich

31.10.2018 12:50 Alter: 20 Tage
Hab ich was verpasst? (Foto: D. Schäfer)
Hab ich was verpasst? (Foto: D. Schäfer)
Flamingoküken - 10 Tage alt
Flamingoküken - 10 Tage alt
Fischreiher (Foto: D. Schäfer)
Fischreiher (Foto: D. Schäfer)