Veranstaltung

"Biologische Vielfalt erhalten" - Eine Gemeinschaftsausstellung in der VHS Herne

06.09.2021 bis 20.10.2021

Der massive Verlust der Biologischen Vielfalt ist für den Menschen ebenso bedrohlich wie der Klimawandel. Der jüngste Bericht des Welt­biodiversitätsrats IPBES warnt vor dem Ver­sagen beim Schutz der Ökosysteme und vor katastrophalen Folgen für Mensch und Natur. Obwohl Artenvielfalt sowie intakte Ökosysteme für unser Überleben essenziell sind, verschlechtert sich Zustand unserer Erde dramatisch. Der Bericht stellt u.a. fest: Bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben be­droht; die Hälfte der lebenden Korallen ist seit 1870 verschwunden; die weltweite Waldfläche beträgt nur noch 68 Prozent im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter.


Der Bericht ruft dazu auf, auf allen gesellschaft­lichen Ebenen zu handeln und die Biologische Vielfalt zu schützen. Doch ohne einen funda­mentalen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel werden wir diese Entwicklung nicht aufhalten können. Menschen auf der ganzen Welt engagieren sich bereits für den Erhalt der Biologischen Vielfalt und haben bereits einiges erreicht! Auch hier in Deutschland und im Ruhrgebiet.


Die Gemeinschaftsausstellung „Biologische Vielfalt erhal­ten“ - in Kooperation mit dem Eine Welt Zentrum Herne - informiert über das Engagement von Umwelt- und Naturschutz-Organisationen aus der Region für Artenvielfalt und Bio­diversität und zeigt Beispiele auf, wie man sich für ihren Erhalt einsetzen kann. Auch der Tierpark + Fossilium Bochum zählt zu den Ausstellern.

Das Projekt ist vom 6. September bis zum 20. Okto­ber 2021 im Foyer der VHS Herne im Kultur­zentrum zu sehen und wird von sechs Vorträgen begleitet.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.