Aktuelles

Wenn Seehund und Pinguin sich „Gute Nacht“ sagen - "Nacht der Natur" im Tierpark + Fossilium Bochum

22.08.2019

Wenn sich die Tore des Tierpark + Fossilium Bochum um 19:00 Uhr schließen, gehört der Zoo den Tieren. Streichelzoo und Spielplatz sind verlassen, die Kassen geschlossen und die letzten Mahlzeiten des Tages wurden an die pelzigen, gefiederten und geschuppten Pfleglinge verteilt. Doch wer glaubt, alle Tiere fielen nun in einen tiefen Schlummer, der irrt! So manche „Nachteule“ wird zu später Stunde erst richtig munter. Am 06. September 2019 bekommen Zoobesucher*innen einen exklusiven Einblick in die abendliche Tierwelt, wenn der Tierpark zusammen mit der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet die „Nacht der Natur“ veranstaltet.

Gemeinsam mit den Reviertierpfleger*innen können sich kleine und große Tierfreunde auf einen geführten Streifzug begeben und beobachten, in welchen Anlagen sich die tierischen Bewohner bereits zur Nachtruhe zurückgezogen haben und wo vielleicht doch noch muntere Augenpaare leuchten oder kleine Pfoten über den Boden huschen (Anmeldung erforderlich). Besondere Highlights sind u.a. ein „Meet and Greet“ mit den beiden nachtaktiven Kugelgürteltieren „Hektor“ und „Armanda“ sowie kommentierte Schaufütterungen von Seehunden und Schlangen. „In den Abendstunden kommen unsere Meeressäuger gerne an Land, um sich auszuruhen“, weiß Revierleiterin Inga Riebel. „Diesen Anblick erleben nur wenige Tierparkbesucher*innen, da die Seehunde tagsüber sehr aktiv sind und ihre Runden im Becken drehen.“ Im Aquarien- und Terrarienhaus erfahren die Teilnehmer*innen, wie Echse und Schlange die Nacht verbringen und wie Korallenriffe auch im Dunkeln erstrahlen. Neben den exklusiven Tierpfleger-Rundgängen bietet die Zooschule zusätzlich öffentliche Abendführungen durch den stimmungsvoll beleuchteten Tierpark an. Eigene Taschenlampen dürfen gerne mitgebracht werden.

Wenn der Tierpark um 21:50 Uhr schließlich die Sperrstunde einläutet, bricht die Stunde der nachtaktiven Tiere im benachbarten Stadtpark erst an. Geschulte Mitarbeiter*innen der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet nehmen interessierte „Nachtschwärmer“ mit auf eine geführte Fledermaus-Exkursion. Während die kleinen Säuger tagsüber gut versteckt sind, ziehen sie nachts als Flugakrobaten über den Parkteichen ihre Kreise, um nach Nahrung zu suchen.  Mit speziellen „Bat-Detektoren“ können z. B. die im Ultraschallbereich liegenden Rufe der hier beheimateten Wasser- und Zwergfledermäuse für das menschliche Ohr hörbar gemacht werden. Bei schlechtem Wetter entfällt die Exkursion durch den Stadtpark.

Termin: Freitag, 06.09.2019

Beginn der Tierpfleger-Rundgänge: 20:00 Uhr (Außenrevier), 20:45 Uhr (Aquarien- und Terrarienhaus) (Dauer je ca. 45 min)
Max. Teilnehmerzahl: 30 P. im Außenrevier; 20 P. im Aquarienhaus. Teilnahme an Tierpfleger-Rundgängen nur mit vorheriger Anmeldung möglich unter Tel: 0234/95029-23 oder zooschule@tierpark-bochum.de
Beginn der öffentlichen Nachtführungen: 20:15 Uhr, 21:05 Uhr (Dauer je ca. 40 min)
Treffpunkt Fledermauserkundung im Stadtpark: Im Tierpark, am Tor zum Bismarckturmplatz, ca. 21:50 Uhr
Kassenschluss: 21:30 Uhr
Kosten für alle genannten Aktionen: Normaler Tierparkeintritt

 

AIS-Image
AIS-Image
AIS-Image