Aktuelles

Erntedankfest im Tierpark + Fossilium Bochum

30.09.2019

Unter dem Motto „Mehr als Schwarz und Weiß“ veranstalten der Tierpark + Fossilium Bochum, die evangelische Kirchengemeinde Bochum und die evangelische Elias-Gemeinde aus Dortmund am Sonntag, 06. Oktober 2019, um 11:00 Uhr, einen tierischen Erntedankgottesdienst für alle Generationen. Dem Motto entsprechend stehen in diesem Jahr die Humboldt-Pinguine – die sympathischen Frackträger des Tierparks – im Fokus des Festes.

Zwar sehen die schwarz-weiß gefiederten Meeresvögel auf den ersten Blick alle gleich aus, doch gibt es bei jedem Tier ein besonderes Merkmal, das es von allen anderen Artgenossen unterscheidet: Das Punktemuster auf der Brust ist ebenso einzigartig wie der menschliche Fingerabdruck. Also doch mehr als nur Schwarz und Weiß. „Wir Menschen neigen dazu, in Schubladen zu denken und die Welt in ‚Schwarz und Weiß‘ oder ‚Gut und Böse‘ zu ordnen. Doch damit machen wir es uns zu einfach. Das Leben lehrt uns immer wieder, wie vielfältig es ist. Und darum soll es auch in unserem Erntedankgottesdienst gehen“, erklärt Pfarrerin Kerstin Schiffner von der Elias-Gemeinde aus Dortmund. Neben dieser Botschaft stehen die Pinguine als hochbedrohte Tierart auch für brandaktuelle Umweltthemen, wie die Meeresverschmutzung oder der Klimawandel. Verbunden mit Liedern und Lesungen aus der Bibel soll der Respekt vor der Vielfalt der Schöpfung und das Bewusstsein für unsere verantwortungsvolle Rolle auf dieser Welt geschärft werden. Für die musikalische Untermalung sorgt der Posaunenchor „Bi-Metall“ (Zusammenschluss des „Eppendorfer Blechs“ und des Posaunenchors der Pauluskirche) unter Leitung von Rainer Scheibe.

Der Familiengottesdienst wird zusammen von Pfarrerin Kerstin Schiffner (Dortmund) und Pfarrer Volker Rottmann (Bochum) gestaltet und findet auf dem Vorplatz des Tierparks vor der Anlage der Erdmännchen statt. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst ins atmosphärische Aquarien- und Terrarienhaus verlegt. Gerne können Erntedankgaben – jedoch bitte nur frisches Obst und Gemüse - für die Tiere des Tierparks mitgebracht und vor dem Gottesdienst in bereitgestellte Körbe gelegt werden. Im Anschluss bietet die Zooschule des Tierparks eine öffentliche Führung an. Thema des ca. 30-Minütigen Rundgangs sind natürlich die Humboldt-Pinguine, die zusammen mit ihren Mitbewohnern – den Seehunden – genauer in Augenschein genommen werden können, während Zoobegleiter spannende Fakten und Anekdoten zu den Meeresbewohnern zu erzählen haben.

AIS-Image
AIS-Image