Aktuelles

Zoodirektor Ralf Slabik zur Corona-Krise

20.03.2020

Liebe Tierparkfamilie,

die Corona-Pandemie schränkt unser aller Leben zunehmend ein. Behördliche Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus werden vielfach umgangen. Es ist davon auszugehen, dass weitere Anordnungen  in einer Krise, die uns länger begleiten wird, folgen werden.
Corona ist bereits heute eine echte Bewährungsprobe für unser Zusammenleben.

Unsolidarischen Verhaltensweisen, wie das Hamstern in Supermärkten und Apotheken, völlig überteuerte Preise für - infolge des Hamsterns  - verknappte Produkte im privaten Onlinehandel, bis hin zu Diebstählen von Desinfektionsmitteln zeigen bedenkliche gesellschaftliche Entwicklungen schon am Anfang einer Krise.

Solchen Entwicklungen gilt es sich entgegenzustellen und sich als Mensch unter Menschen in seiner Verantwortung jederzeit zu bewähren. Viele werden Hilfe brauchen und wir alle können Hilfe geben. Bleiben wir in diesen Zeiten aufmerksam für Andere. Lassen wir Niemanden in dieser Krise allein zurück. Stehen wir als Solidargemeinschaft diese Krise zusammen miteinander durch.

Das Team des Bochumer Tierparks hilft sich in bewundernswerter Weise untereinander, es unterstützt seinen Zoo mit viel Liebe und Entgegenkommen, es leistet auch oder gerade in diesen Zeiten Hervorragendes, es ist in jeder Situation für unsere Pfleglinge da und es denkt auch an die große Tierparkfamilie - und damit an Sie!

Wir wollen Ihnen und Ihren Kindern mit positiven Nachrichten von unseren Pfleglingen ein kleines Stück „heile Welt“ in die häusliche Umgebung bringen und Ihnen damit das alltägliche Leben ein kleines Bisschen verschönern.

Bleiben Sie gesund, wünscht Ihnen

das gesamte Team des Bochumer Tierparks und Ihr Zoodirektor

Ralf Slabik

AIS-Image