Aktuelles

Laufen, Walken, Biken oder Skaten für den Tierpark - „Virtual Zoo Run“ zu Gunsten der NRW Zoos

24.06.2020

Auch wenn deutsche Zoos wieder geöffnet haben, so sind die Auswirkungen der coronabedingten Schließung und Einschränkungen noch immer zu spüren. Deswegen freut sich der Tierpark + Fossilium Bochum, sowie die anderen teilnehmenden NRW-Partnerzoos auch, dass ab dem 27. Juni 2020 der „1. Virtual Zoo Run“ zugunsten der Zoos in NRW stattfinden wird. Egal ob Hobbyläufer*in, Skater*in, Radfahrer*in, Triathlet*in, Walker*in oder Leistungssportler*in - beim Virtual Zoo Run geht es nicht nur um die persönliche Bestleistung, sondern vor allem um ganz viel Spaß! Ob gemeinsam mit der Familie, Freunden oder mit der Sportgruppe – mitmachen kann jeder und dabei sogar noch etwas Gutes tun.

Die Veranstalter von Lifetime Coaching aus Düsseldorf sind mit der Idee auf den Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) zugegangen und sind auf offene Ohren gestoßen. „Gerade in dieser schwierigen und unruhigen Zeit ist es uns wichtig, solch‘ einzigartige Institutionen, wie unsere NRW Zoos, zu unterstützen. Wir möchten, dass Projekte, wie beispielsweise der Artenschutz und die Zoopädagogik, auch in Zukunft weiter existieren können. Wir alle haben die Chance, etwas dazu beizutragen. Jeder für sich und doch alle zusammen als Gemeinschaft in und für NRW“, sagt Organisatorin Sarah I. Rotterdam zu den Beweggründen, die zu der Aktion geführt haben. „Neben den immensen Umsatzverlusten durch die coronabedingte Zwangsschließung stellt uns auch die aktuelle Phase der eingeschränkten Wiedereröffnung vor eine große wirtschaftliche Herausforderung. Die Krise ist für uns Zoos noch lange nicht ausgestanden“, berichtet der Zoodirektor des Bochumer Tierparks, Ralf Slabik. „Umso dankbarer sind wir den Organisatoren für diese tolle Aktion und hoffen,  dass sich viele sportbegeisterte Tierfreunde angesprochen fühlen und ihre nächste Trainingseinheit zu Gunsten der NRW-Zoos absolvieren.“

Es gibt vier verschiedene Distanzen, bei denen sich die Teilnehmer*innen auf den Spuren der Zoo-Tiere bewegen können. So kann jeder seinem Lieblingstier auf Distanzen zwischen drei und 20 Kilometern folgen. „Durch die aktuelle Situation können nicht alle gemeinsam an den Start gehen. Deswegen passen wir uns an und ermöglichen jedem seine ganz persönliche Planung und Durchführung des Zoo Runs. Wie wäre es mit einem Besuch im Zoo in der Nähe? Auch dort schafft jeder locker die drei bis fünf Kilometer“, regt Rotterdam zum Mitmachen an.

Die Startgebühren betragen für Erwachsene 20,75 Euro, inklusive 15 Euro Spende an die NRW ZOOs, und 7,75 Euro für Kinder, inklusive fünf Euro Spende an die NRW Zoos. Zudem erhalten alle Teilnehmer*innen ein Zoo Run-Package, sowie eine personalisierte Startnummer, Medaille und Urkunde nach Teilnahme. „Die Ergebnisse stehen am Ende der Veranstaltung auch auf einer virtuellen Rangliste. Über 70 Prozent des Startgeldes werden direkt an die Zoos und Tierparks in NRW gespendet“, so Rotterdam. Ferner könnte jeder durch den Kauf der Produkte der Zoo Run Kollektion bis zu acht Euro an die Herzwärme GmbH spenden.

Der Virtual Zoo Run, zugunsten der Zoos in NRW, startet am Samstag, 27. Juni. Die Aktion geht bis zum Sonntag, 19. Juli. Unter allen teilnehmenden Läufer*innen werden zudem attraktive Preise verlost. 

Details und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.zoo-run.de.

AIS-Image
AIS-Image