Aktuelles

Erneute Auszeichnung für die Else-Baltz-Zooschule Bochum - Zooschulprogramm wird als UN-Dekade-Projekt rezertifiziert

30.06.2020

„Artenvielfalt inklusiv“ – unter diesem Titel ermöglicht der Tierpark + Fossilium Bochum Gruppen von Erwachsenen mit und ohne geistige Behinderung ein ganzheitliches Lernerlebnis und Entdecken der Biodiversität. 2018 wurde das zoopädagogische Angebot erstmals als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet. Seitdem erfreut sich das Programm zunehmender Beliebtheit und wurde inhaltlich weiter ausgebaut. Mit diesem Engagement konnte sich die Else-Baltz-Zooschule im Juni 2020 erfolgreich rezertifizieren lassen und erhielt erneut die Würdigung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt.
„Dies zeigt zum einen, dass sich die Zoo- und Museumspädagogik im Tierpark + Fossilium Bochum in den Bereichen der Biologischen Vielfalt und der Bildung für nachhaltige Entwicklung stetig weiterentwickelt und diese Ansätze in all unseren Programmen verankert sind. Zum anderen freuen wir uns, dass die Jury der UN-Dekade anerkennt, welch wichtige Rolle unsere Zooschule in der Bildungslandschaft der Region spielt “, resümiert Zoodirektor Ralf Slabik zufrieden.

Die Zooschule des Bochumer Tierparks ermöglicht allen Personengruppen ein ganzheitliches Lernerlebnis am außerschulischen Lernort Zoo. Das Angebot „Artenvielfalt inklusiv“ sticht dabei mit seinem Konzept besonders hervor. Bestehend aus einem mehrteiligen Workshop-Angebot, bringt es den Teilnehmenden die Vielfalt der Tierwelt und Naturphänomene näher, fasziniert und sensibilisiert sie für den Natur- und Artenschutz und berücksichtigt dabei die besonderen Bedürfnisse der einzelnen Personen. Dabei reagieren die betreuenden Zoopädagog*innen auf das individuelle Lerntempo der Gruppe, stellen die zum Einsatz kommenden Materialien gezielt zusammen und verwenden Leichte Sprache, um alle Teilnehmenden chancengleich miteinzubinden. Zooschulleiterin Judith Becker erklärt, wie das Programm seit der Erstauszeichnung weiterentwickelt wurde: „Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung haben wir den Fortbildungscharakter der Workshops verstärkt, sodass die einzelnen Themen in puncto Artenvielfalt und Artenschutz gezielt aufeinander aufbauen.“ Aufgrund des Schwerpunktes „Leichte Sprache“ werden mit dem ausgezeichneten Programm „Artenvielfalt inklusiv“ auch andere Zielgruppe angesprochen. So nutzen beispielsweise auch Teilnehmende mit geringen Deutschkenntnissen das Angebot. Die Verwendung einfacher, kurzer Sätze sowie die bildliche Unterstützung des gesprochenen Wortes, praktische Elemente und schließlich die flexible Lerngeschwindigkeit, ermöglichen es dieser Personengruppe, den Inhalten zu folgen. Der kulturübergreifende Lernort Zoo bietet durch lebendige und auch emotionale Reize zahlreiche Sprachanlässe, die eine geeignete Grundlage für die Förderung der Zweit- oder Fremdsprache schaffen. Die Ansprache verschiedener Sinne trägt ebenfalls dazu bei, Barrieren und Schwierigkeiten im Verständnis abzubauen.

Weiter Informationen finden Sie hier:
https://www.tierpark-bochum.de/tierpark-erleben/artenvielfalt-inklusive
www.undekade-biologischevielfalt.de

AIS-Image
AIS-Image
AIS-Image