Aktuelles

Tiere erleben, Natur begreifen - Hildegardis-Schule und Tierpark + Fossilium Bochum beschließen Kooperation

06.10.2021

Der Mittwochnachmittag ist für die 15 Mädchen und Jungen der Bochumer Hildegardis-Schule der tierische Höhepunkt der diesjährigen Schulwoche! Bereits zum zweiten Mal geht es in diesem Schuljahr für sie in den benachbarten Tierpark + Fossilium Bochum. Denn hier findet die Zoo-AG unter der Leitung von Biologielehrer Bastian Frings und Zoopädagogin Lisa Westerhoff statt. Gemeinsam erleben sie die rund 4.000 gefiederten, pelzigen und geschuppten Bewohner des Tierparks, entdecken heimische und exotische Lebensräume und lernen die Aufgaben eines modernen Zoos kennen.

Die diesjährige Zoo-AG setzt sich vor allem mit dem Thema Lebensraum auseinander. Die Schülerinnen und Schüler entdecken die Tierpark-Bewohner und analysieren gemeinsam, welche Anforderungen diese an ihren Lebensraum haben und wie sich Erdmännchen, Pinguin und Königspython dabei unterscheiden. Dabei gehen sie auch der Frage nach, durch welche Faktoren artenreiche Ökosysteme wie Regenwald und Ozean so bedroht sind und was wir tun können, um diese zu schützen. In einem nächsten Schritt wird durch genaues Beobachten untersucht, wie ein Zoo durch eine abwechslungsreiche Anlagengestaltung selbst naturnahe Lebensräume schafft, die die Bedürfnisse der Tiere erfüllen. „Am Ende des Projektzeitraums haben die jungen Tierforscher:innen die Möglichkeit, in die Fußstapfen unserer  Zootierpfleger:innen zu treten und selbst das Gehege einer Tierart einzurichten“, verrät Zoopädagogin Lisa Westerhoff.

Vor nunmehr fünf Jahren rief Bastian Frings von der Hildegardis-Schule die Zoo-AG ins Leben und lief damit offene Türen im Tierpark ein. „Die Zusammenarbeit mit lokalen Bildungspartnern ist für uns eine Herzensangelegenheit“, bekräftigt Zoodirektor Ralf Slabik. „Mit unseren zoo- und museumspädagogischen Angeboten möchten wir vor allem junge Generationen für Tiere begeistern. Bei einer Zoo-AG haben wir die Möglichkeit, durch wiederkehrende Termine Inhalte kontinuierlich aufzubauen und das Wissen für ein nachhaltiges, verantwortungsvolles Leben auf unserem Planeten zu erweitern. Dadurch eröffnen sich für die Teilnehmenden im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung zukunftsweisende Bewertungs- und Handlungskompetenzen.“ Hildegardis-Schule und Tierpark wollen das Erfolgsmodell „Zoo-AG“ nun offiziell in einer Kooperationsvereinbarung verankern und damit die bisherige gute Zusammenarbeit in eine zukunftsweisende Richtung lenken.

Schulleiter Werner Backhaus erklärt: „Über die Teilnahme an der Zoo-AG hinaus, wollen wir den anschaulichen Unterricht am außerschulischen Lernort Zoo fest in unserem Lehrplan verankern, um das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen und technischen Themen zu stärken und ihr Verständnis dafür zu fördern.“ Durch die Schulung der Kernkompetenzen in den MINT-Fächern sowie durch praxisnahe Projekte soll die Kooperation dazu beitragen, die Lebensperspektiven junger Menschen zu erweitern und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. 

AIS-Image
AIS-Image
AIS-Image