Aktuelles

Von und mit den Tieren lernen - Sparkasse Bochum und Tierpark + Fossilium Bochum laden Bochumer Schulanfänger:innen ins tierische Klassenzimmer ein

10.06.2022

„Wenn das gemeinsame Lernen zum Erlebnis wird, neue Entdeckungen Begeisterung auslösen und hautnahe Tierbegegnungen zu bleibenden Erinnerungen werden, die das Naturverständnis von klein auf prägen, dann haben wir mit unserer Arbeit Vieles richtig gemacht“, resümiert Zoodirektor Ralf Slabik den Bildungsauftrag des Tierpark + Fossilium Bochum. Die Sparkasse Bochum zählt seit vielen Jahren zu den wichtigsten Unterstützern der zoo- und museumspädagogischen Arbeit des Tierparks. Im Rahmen der gemeinsamen Bildungskooperative werden seit nunmehr zwölf Jahren Bochumer Schulanfänger:innen zu einem kostenlosen Tierparkbesuch sowie einer betreuten Themenführung eingeladen. Im zurückliegenden Schuljahr 2021/2022 nahmen mehr als 3.100 Erstklässler:innen dieses Angebot in Anspruch. Seit Bestehen der Initiative konnten somit fast 30.000 Schüler:innen die Welt der Tiere im Bochumer Tierpark entdecken.

„Wir freuen uns, dass auch in diesem Schuljahr wieder zahlreiche Eingangsklassen unserer Einladung gefolgt sind. Raus aus dem Klassenzimmer, rein in den Tierpark Bochum bedeutet, die Tiere kennenzulernen und sich interaktiv mit der Natur und den Lebensräumen auseinanderzusetzen. Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass alle Bochumer Grundschulen die Möglichkeit haben, sich für die Bildungskooperative mit ihren Erstklässlern anzumelden“, bekräftigt Sarah Kalender von der Sparkasse Bochum.

Auch für die 27 Mädchen und Jungen der Bunten Schule in Bochum ging es am Freitag, den 10. Juni 2022, in das tierische Klassenzimmer. Bei der gemeinsamen Flamingo-Gymnastik oder dem Katta-Weitsprung lernten die Kinder spielerisch die körperlichen Besonderheiten der Tierpark-Tiere kennen. Die erste Klasse der Bunten Schule ist eine von insgesamt 124 im Rahmen der Bildungskooperative angemeldeten Klassen – eine Zahl, die an die Erfolgsquoten der Vor-Corona-Jahre anknüpft. Die zurückliegenden zwei pandemie-geprägten Schuljahre wirkten sich auch auf die Durchführbarkeit der Bildungskooperative aus. „Lockdowns und Infektionsschutzmaßnahmen erschwerten naturgemäß die außerschulische Bildungsarbeit. Nichtsdestotrotz haben wir unser Konzept auch in dieser Zeit den Gegebenheiten angepasst, um somit gerade in den zurückliegenden turbulenten Monaten einen wichtigen Ausgleich für Kinder bieten zu können“, blickt Ralf Slabik zurück und ergänzt: „Außerschulischer Unterricht im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung mit einem ganzheitlichen Ansatz – wie wir ihn mit unserer Zooschule verfolgen - spielt eine fundamentale Rolle in der frühkindlichen Förderung.“ Der erfolgreiche Rücklauf des nun endenden Schuljahres spiegelt den ungebrochenen Zuspruch innerhalb der Bochumer Schullandschaft wider und bestätigt die Bedeutsamkeit der Bochumer Bildungskooperative.

AIS-Image