Skalar

Skalar

Pterophyllum scalare

Größe12, selten bis 15 cm
VerbreitungZentral-Südamerika, nordwestliches Südamerika
LebensraumSeen, Flüsse, Bäche, Sumpfgebiete, Überschwemmungsbereiche; dabei in dichter Ufervegetation
ErnährungKleine Fische, Insektenlarven, Krebstiere; Pflanzenteile
AlterBis zu 12 Jahre in menschlicher Obhut
FeindeRaubfische
IUCN-StatusKein Status

Wissenswertes

Der Skalar gehört zur Familie der Buntbarsche und ist ein in Südamerika vorkommender Bewohner tropischer Regenwaldgewässer. Der durchschnittlich zwölf Zentimeter große Fisch ernährt sich hauptsächlich von kleinen Krebstieren, Insekten und Fischen, nimmt aber auch pflanzliche Nahrung auf. Am häufigsten findet man den Süßwasserfisch in Brasilien, Kolumbien und Peru, unter anderem im Rio Negro und im Amazonasgebiet. Dort lebt er in Sumpfgebieten, Flüssen, Seen und Überschwemmungsgebieten und hält sich bevorzugt in dichter Ufervegetation auf. Die ideale Wassertemperatur liegt dabei zwischen 27 und 30 Grad Celsius.

Nachwuchs

Mit spätestens 18 Monaten ist der Skalar geschlechtsreif. Nachdem das Weibchen die bis zu 500 Eier in Uferböschungen nahe der Wasseroberfläche abgelegt hat, werden sie vom Männchen befruchtet. Beide Partner kümmern sich um die anspruchsvolle Brutpflege ehe nach zwei bis drei Tagen die Larven schlüpfen. Nach einer Woche lernen die Larven eigenständig zu schwimmen. Noch einige Zeit nach dem Schlupf leben sie mit ihren Eltern in einem Familienverband.

Besonderheiten

Bereits die Brutpflege der Eier werden von einem Skalar-Paar sehr aufwendig betrieben. So fächern beispielsweise beide Partner immer wieder frisches Wasser auf den Laich. Nach wenigen Tagen brechen die Eltern dann die Eihüllen der mehreren Hundert Eier auf, um die Larven beim Schlupf zu unterstützen. Auch nach dem Schlüpfen der Larven kümmern sich die Eltern lange und intensiv um die Jungfische.

Erkennungsmerkmal

Der Skalar erreicht eine Maximallänge von 15 Zentimetern und verfügt über einen scheibenartigen, schmalen und fast dreieckigen Körperbau. Die Färbung variiert zwischen einem silbrig glänzenden Ton bis zu einem gelblichen Braun. Dabei weist der Skalar vier dunkle Streifen auf, die senkrecht über den Körper verlaufen. Rücken- und Afterflossen sind sehr lang.

Weitere Informationen