Die Ausstellung

Fossilium – Das Naturkundemuseum im Tierpark Bochum

Reisen Sie in die Urzeit und entdecken Sie die Tier- und Pflanzenwelt aus der jurazeitlichen Erdgeschichte, als die Dinosaurier noch unseren Planeten bevölkerten. Mitten im Aquarien- und Terrarienhaus – zwischen Fischen, Schlangen, Echsen und Krallenaffen – zeigen 50 Vitrinen die fossilen Verwandten der heute lebenden Tiere. Entdecken Sie Ähnlichkeiten und Unterschiede und erfahren Sie, wie sich heutige Arten aus ihren Vorfahren entwickelt haben.

Die Fossilien, die Ihnen in dieser Ausstellung begegnen, sind Funde aus der Sammlung des geologischen  Präparators Helmut Leich. Sie stammen aus dem Altmühltal, hauptsächlich aus der Umgebung von Solnhofen und Eichstätt, eine der weltweit bekanntesten Fossillagerstätten, die besonders durch den Urvogel Archaeopteryx berühmt wurde. Nirgendwo anders findet man eine solche Fülle an bedeutenden, gut erhaltenen, jurazeitlichen Fossilien. Die fränkische Gemeinde wird daher auch als Fenster in die Lebenswelt der Dinosaurier vor 150 Millionen Jahren bezeichnet.

Unter den seltenen Exponaten finden Sie fossile Ammoniten, Quastenflosser, jurazeitliche Pfeilschwänze, einen 2,5 m großen Riesenfisch und natürlich auch Abgüsse des berühmten Archaeopteryx. Bei Ihrem Gang durch die Ausstellung werden Sie auch immer wieder auf lebende Fossilien treffen! So etwa unsere Brauen-Glattstirnkaimane, Bambushaie, Knochenhechte, Seychellen-Riesenschildkröten oder Pfauenaugen-Stechrochen. Krokodile, Haie, Rochen und Schildkröten wandelten schon vor Millionen von Jahren auf der Erde bzw. schwammen in ihren Ozeanen. Sie werden als „lebende Fossilien“ bezeichnet, weil sie sich im Laufe der Erdgeschichte nur wenig verändert haben und noch immer große Ähnlichkeiten zu ihren damaligen Vorfahren aufweisen.

Seit dem 12. April 2013 ist der Tierpark Bochum mit seinem Fossilium Mitglied der Vereinigung Westfälischer Museen e.V. (VWM). Diese Vereinigung wurde 1926 gegründet und ist damit eine der ältesten ihrer Art in Deutschland.

Kontakt