Keavoliere

Kea-Anlage – Fantasievolle Bergwelt für verspielte Vögel

Bei unseren Keas, Elpheba und Pierro, wird es nie langweilig. Denn die verspielten Papageien haben nur Unfug im Kopf. Neugierig wie sie sind, müssen sie alles mit ihrem kräftigen Schnabel untersuchen und sie beobachten uns Zweibeiner immer ganz genau! Daher gibt es auch in der Voliere der Keas viel zu entdecken. Ein besonderes Highlight ist die Erlebnis-Höhle inmitten der Anlage. Hier dreht sich alles rund um die cleveren Papageien und ihre Heimat Neuseeland. Nase an Schnabel mit unseren Keas: Ein rundes Fenster und eine große Panoramascheibe ermöglichen einen tollen Einblick in das Zuhause von Elphie und Pierro. Hier können Sie das Vogelpaar beim Hüpfen, Fliegen und Spielen aus nächster Nähe beobachten.

Ein Stück Bergwelt Neuseelands

Wussten Sie, dass Keas die einzige alpine Papageienart der Welt sind? Die Voliere unserer Keas ist der Bergwelt Neuseelands nachempfunden. Die Gestaltung aus Felsen, Geröll, Gräsern, Wurzeln und Ästen bietet den Vögeln zahlreiche Sitz- und Klettermöglichkeiten und fordert die cleveren Tiere immer wieder aufs Neue heraus. Ihre Neugier und ihr Geschick helfen den Nestorpapageien, selbst in den kargen Alpen Nahrung zu finden. Bei uns im Tierpark lassen sich unsere Zootierpfleger daher immer wieder neue Beschäftigungen einfallen, um die Vögel bei der Nahrungssuche herauszufordern. Durch ihre alpine Lebensweise sind Keas an niedrige Temperaturen gewöhnt. Bei uns steht ihnen jedoch auch ein geschütztes Warmhaus zur Verfügung. Dort befindet sich auch die Bruthöhle, in der das Weibchen Eier legt und ihre Jungtiere aufziehen kann. Die steinerne Erlebnishöhle im Zentrum der Kea-Anlage hält einige Überraschungen für kleine und große Tierforscher bereit. Kinder erreichen die Höhle durch einen Kriechtunnel. Erwachsene können die runde, hölzerne Eingangstür nutzen, um das Innere zu betreten. Schauen Sie einen Kurzfilm über die Besonderheiten der Keas oder entdecken sie an unserer Ahnentafel weitere spannende lebende oder bereits ausgestorbene Vertreter der neuseeländischen Tierwelt.

Unser Traumpaar

Unsere Keas, Elphie und Pierro, sind ein echtes Dream-Team. Die beiden Keas leben seit 2001 im Tierpark und sorgen seit 2016 auch regelmäßig für Nachwuchs! Darauf sind wir sehr stolz, denn die Papageienart ist in ihrer Heimat Neuseeland bedroht. Gemeinsam mit anderen Zoos schaffen wir eine Reservepopulation, um den Bestand der Tiere für die Zukunft zu sichern. Unsere Kea-Küken haben mittlerweile ein neues Zuhause in anderen Vogel- und Tierparks gefunden, um dort mit ihren neuen Partnern selbst für Nachwuchs zu sorgen. Keas sind übrigens Nesthocker und verlassen erst nach etwa 13 Wochen das Nest. Auch danach bleiben sie noch eine Weile bei ihren Eltern, bevor sie vollends selbstständig werden. Unser Kea-Weibchen ist eine sehr fürsorgliche Mutter. Da die Papageien am Boden nisten, steht ihnen auch bei uns eine am Boden gelegene Bruthöhle mit verwinkelten Kammern zu Verfügung, in die Elphie sich zum Brüten zurückziehen kann. Ist ein Küken geschlüpft, bewacht sie es mit Argusaugen!

Weitere Informationen