Barrierefreiheit

Barrierefreiheit

Das gesamte Gelände des Tierparks ist ebenerdig bzw. stufenlos, sodass viele Tieranlagen auch für Menschen mit Beeinträchtigungen gut zu erreichen sind. Alle Türen weisen rollstuhlgerechte Breiten auf. Zudem stehen ein Behinderten-WC im Park sowie zwei Behindertenparkplätze unmittelbar gegenüber dem Tierpark-Eingang zur Verfügung. Der Zoologische Bewegungsspielplatz ist ebenfalls teilweise barrierefrei gestaltet und ermöglicht gemeinsames Spielen und Entdecken.  

Leichte Sprache

Ein Tierpark-Guide informiert Menschen mit kognitiven Einschränkungen bei ihrem Rundgang durch den Zoo. Dabei werden die Flaggschiff-Tiere des Tierparks sowie die Aufgaben der Zoo-Mitarbeiter*innen einfach verständlich – in kurzen Wörtern und Sätzen – vorgestellt. Schwere Wörter sind gekennzeichnet und werden gesondert erklärt. Das Begleitheft ist in Zusammenarbeit mit dem Büro für Leichte Sprache in Bochum erstellt und von zertifizierten Experten geprüft worden.

Für Besucher*innen mit einer Seh- oder Hörbehinderung bietet die Zooschule Führungen an, bei denen ganzheitliches Erfahren im Vordergrund steht. Zahlreiche Handstücke, wie Felle, Federn oder Bienenwachs, sowie Tierpräparate können erfühlt und beschnuppert werden. Bei einer Geräuschsafari werden Tierlaute durch feine Richtmikrofone verstärkt und auf Kopfhörer übertragen.

Hier finden Sie die Broschüre zur Leichten Sprache.

Zoomobil

Das besondere Tierparkerlebnis auf Rädern ist ein Zukunftsprojekt der Stadtwerke Bochum und richtet sich vor allem an Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und denen daher ein Besuch im Tierpark oft verwehrt bleibt. Mit lebenden Tieren, Handstücken und spannenden zoopädagogischen Programmen im Gepäck kommen die Mitarbeiter*innen der Zooschule direkt in die Einrichtung - wie etwa Tagespflegeinrichtungen, Kliniken oder Förderschulen - oder auch zu Familien nach Hause. Weitere Informationen zum Zoomobil gibt es hier.

Weitere Informationen