Unser Leitbild

„Entdecken, Begreifen, Begeistern, Schützen.“

Der Tierpark + Fossilium Bochum versteht sich als ein modernes Umweltbildungszentrum. Die besondere Verzahnung von Zoo und Naturkundemuseum ermöglicht es uns, den Ursprung, die Evolution und die Vielfalt des Lebens für Besucher:innen erfahrbar und begreifbar zu machen.  

Durch die Begegnung von Mensch und Tier wollen wir die Faszination für die Tierwelt wecken und so einen respektvollen Umgang mit Tier und Natur fördern. Dies ist die Basis, um ein nachhaltiges Bewusstsein für den Umwelt-, Natur-, Tier- und Artenschutz zu schaffen.

Gemeinsam mit anderen Zoos und einem starken Netzwerk aus Naturschutzorganisationen beteiligen wir uns an Ex-situ- und In-situ-Schutzprogrammen und setzen uns für bedrohte Tierarten weltweit ein.

Das Wohlergehen unserer Tiere hat für uns oberste Priorität! Wir entwickeln uns stetig weiter, indem wir nach den neuesten wissenschaftlichen Standards und zoologischen Erkenntnissen handeln. Ein verantwortungsvoller und nachhaltiger Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen ist in unserer täglichen Arbeit verankert. Hinter dem Erfolg unserer Einrichtung steht ein starkes, innovatives Team, das mit Begeisterung und großem Engagement arbeitet.

In Anlehnung an die Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie ist die Umsetzung folgender Aufgaben für uns selbstverständlich:

Bildung

Wir möchten unsere Besucher:innen für die Vielfalt der Tierwelt, ihre Besonderheiten sowie Lebensweisen begeistern und sie für den Umwelt-, Tier- und Artenschutz sensibilisieren.  Ein wichtiger Aspekt für die pädagogische Arbeit der Zooschule ist dabei die Erd-Charta: „Jeder Mensch ist mitverantwortlich“. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) wollen wir mit unserem umfassenden Angebot unseren Besucher:innen Kompetenzen vermitteln und sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt und ihren Mitgeschöpfen befähigen.

Dank eines engagierten Teams und starken Bildungspartnern entstehen stets neue innovative und kreative Ideen und Weiterentwicklungen, um nicht nur unseren Bildungsauftrag im Sinne der Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie zu erfüllen, sondern um unsere Besucher:innen zu einem nachhaltigen Denken und Handeln zum Schutz der Artenvielfalt zu motivieren. 

Unser Bildungsauftrag spiegelt sich auch in unserer Funktion als Ausbildungszentrum wider. Junge Menschen werden inmitten unseres Teams zu Expert:innen für Zootierpflege und Zooverwaltung ausgebildet, um die Entwicklung des modernen Zoomanagements positiv voranzutreiben.

Forschung

Als Expert:innen für Zootierpflege arbeiten wir mit Hochschulen und Universitäten zusammen, um die Wissenschaft zu unterstützen. Als Plattform für die Forschung am lebenden Tier oder fossilen Exponaten fördern wir den wissenschaftlichen Nachwuchs. Gleichzeitig bieten wir als modernes, vielseitiges Unternehmen den Rahmen für praxisnahe, interdisziplinäre Forschungsprojekte. Diverse wissenschaftliche Arbeiten helfen uns, neue Erkenntnisse über die Tiere in Zoos und ihre wilden Artgenossen zu erlangen, weitere Fortschritte in der Tierpflege, im Umweltschutz und der Bildungsarbeit zu erreichen und schließlich dem fortschreitenden Biodiversitätsverlust und der Naturentfremdung in weiten Teilen der Bevölkerung entgegen zu wirken.

Arten- und Umweltschutz

Wir sind bestrebt mit gutem Beispiel für nachhaltige Entwicklung voranzugehen. Daher arbeiten wir nachhaltig - vor und hinter den Kulissen - in Bezug auf Klima und Ressourcen. Hierbei streben wir eine stetige Weiterentwicklung und Selbstoptimierung an. Die Thematisierung und das Erlebbarmachen der eigenen Umwelt- und Artenschutzarbeit sind dadurch auch zentrale Bildungsbestandteile. Angefangen bei einer insektenfreundlichen Bepflanzung des Tierparkareals gemeinsam mit kooperierenden Schulen, bis hin zur Vermittlung der Bedeutung von Erhaltungszuchtprogrammen, die auch Gegenstand verschiedenster Zooschul-Angebote sind. Erklärtes Ziel des Tierpark + Fossilium Bochum ist es, dem globalen Biodiversitätsverlust entgegen zu wirken. Durch die Beteiligung an internationalen Zuchtprogrammen und die Unterstützung gezielter – sowohl lokaler, als auch weltweiter - Natur- und Artenschutzkampagnen leisten wir unseren Beitrag.

Kooperationen

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Partnern aus dem schulischen, universitären und außerschulischen Bildungsbereich zusammen und pflegen die Kooperation mit Arten-, Umwelt-, Natur- und Tierschutzorganisation, um eine vielseitige und innovative Zoo- und Museumspädagogik zu gewährleisten. Stets kommen neue Kooperationen hinzu, die unsere Arbeit positiv vorantreiben. Aus der Partnerschaft ergeben sich positive Vermittlungsimpulse, wie der WWF-Artenschutzkoffer oder der NAJU-Storchenkoffer, deren Einsatz neue anschauliche Methoden mit nachhaltigem Bildungseffekt ermöglicht.
Durch die Zusammenarbeit mit Bochumer Unternehmen fördern wir die lokale Wirtschaft. Die enge Bindung zu karitativen und sozialen Einrichtungen entspricht unserem Selbstverständnis als Gemeinwohlprojekt für die Stadt Bochum und Umgebung.

Erholung

Unser Zoo ist eine Oase, in der Menschen aller Altersgruppen zusammenkommen, um sich zu entspannen und Tiere in naturnahen Anlagen zu erleben. Mit rund 4.000 Tieren in mehr als 300 Arten ist der wissenschaftlich geführte Mehr-Generationen-Zoo eine in Bochum festverankerte Gemeinwohleinrichtung, welche das Nachhaltigkeitsverständnis der Bevölkerung maßgeblich bereichert.  Wir begegnen unseren Besucher:innen freundlich, offen und hilfsbereit, um ein angenehmes, einzigartiges Zooerlebnis zu gewährleisten.

Arbeitsschutz

Gesundes und sicheres Arbeiten ist erklärtes Unternehmensziel der Tierpark Bochum gGmbH. Der Tierpark + Fossilium Bochum führte im Jahr 2016 erstmalig mit Unterstützung der zuständigen Berufsgenossenschaft (VBG) ein Arbeitsschutzmanagementsystem ein und ist bis heute der einzige Zoo in Deutschland mit AMS-Zertifikat. Prävention ist das Ziel: Die systematische Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes unter Einbindung der gesamten Belegschaft soll dabei helfen, mögliche Gefährdungen für Mitarbeiter:innen rechtzeitig zu erkennen, sodass Arbeitsunfälle weitestgehend ausgeschlossen werden können. 2021 wurde dieses Alleinstellungsmerkmal entsprechend gewürdigt und der Bochumer Tierpark mit dem VBG-NEXT Präventionspreis für das Projekt „Arbeitsschutz mit System“ geehrt. Durch die Teilnahme an regelmäßigen Rezertifizierungsmaßnahmen und Kontrollen, entwickeln wir den Arbeitsschutz im Sinne unserer Mitarbeitenden stetig weiter.