Zootier des Jahres

Der Beo ist das „Zootier des Jahres 2020“

Beos gelten als Gesangs- und Imitationstalente. Doch ihre Stimme wird den schönen Vögeln zum Verhängnis und macht sie besonders im asiatischen Raum zu vielgehandelten Objekten. Meist fristen sie ihr Dasein nach dem Fang aus den heimischen Wäldern als Haustiere alleine in kleinen Käfigen. In einigen Ländern gelten Beos außerdem als Delikatesse. Diese bedrohenden Faktoren haben dazu geführt, dass die Bestände in den letzten Jahren deutlich eingebrochen sind, sodass einige Arten heute kurz vor der Ausrottung stehen.    

Um auf diese Gefahr aufmerksam zu machen, hat die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) den Beo zum „Zootier des Jahres 2020“ ernannt und möchte zusammen mit der Unterstützung ihrer Kampagnenpartner und der Zoogemeinschaft Lobbyarbeit und ganz konkreten Artenschutz für diesen besonderen Vogel betreiben. In diesem Zuge werden zwei Schutzprojekte in Indonesien finanziell gefördert, die sich der Zucht und langfristigen Wiederauswilderung der Beos verschrieben haben.

Mit der Aktion „Zootier des Jahres“ stellen die Initiatoren, die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) und die Deutsche Tierparkgesellschaft e.V. (DTG), zusammen mit der Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GdZ) und dem Verband der Zoologischen Gärten e.V. (VdZ) gefährdete, aber bisher wenig beachtete Tierarten jeweils für ein Jahr in den Fokus der Öffentlichkeit. Der Tierpark + Fossilium Bochum engagiert sich als Bronzeförderer für die Kampagne.

www.zootierdesjahres.de

Titelbild: R. Wirth

Kontakt