Serama Zwerghuhn

Serama Zwerghuhn

Gallus gallus domesticus

Gewicht170-525 Gramm
Größe15 und 25 cm
Verbreitungursprünglich aus Malaysia, in Europa und den USA beliebt
Lebensraumin menschlicher Obhut
ErnährungKörner, Samen, Schnecken, Insekten
AlterDie Lebenserwartung liegt bei etwa sieben bis acht Jahren.
FeindeMader, Fuchs, Greifvögel
IUCN-StatusKein Status
AIS-Image

Wissenswertes

Das Serama Zwerghuhn ist eine Rasse des Haushuhns. Gezüchtet wurde die Rasse ursprünglich in Malaysia. Heute ist die Rasse aufgrund ihres zutraulichen Wesens in ganz Europa und den USA beliebt. Eine weitere Besonderheit ist ihre Größe: Seramas sind die kleinsten und leichtesten Hühner der Welt. Ihr Gewicht kann sich zwischen den einzelnen Individuen und auch innerhalb eines Geleges dennoch stark unterscheiden. Beliebt ist das Serama auch wegen seines verhältnismäßig leisen Krähens, auch in den frühen Morgenstunden.

Nachwuchs

Die Hennen legen ganzjährig Eier. Zumeist besteht das Gelege aus ca. 8 Eiern. Allerdings weisen Seramas im Vergleich zu anderen Hühnerrassen nur eine geringe Schlupfquote auf. Nur aus etwa jedem vierten bis fünften befruchtetem Ei schlüpft auch ein Küken.

Besonderheiten

Seramas sind sehr zutrauliche und zahme Tiere. Sie sind untereinander sehr friedlich und kommen auch gut mit anderen Hühnerrassen in einer Anlage aus. Die besonders neugierigen Zwerghühner erkunden selbstsicher ihre bekannte Umgebung. Menschen gegenüber werden sie sehr zutraulich und zeigen kein aggressives Verhalten. Deswegen sind sie insbesondere bei Familien mit Kindern als Haustiere beliebt.

Erkennungsmerkmal

Eine typische Gefiederfarbe gibt es bei den Seramas übrigens nicht. Anders als bei anderen Hühnerrassen, lässt die Gefiederfarbe keine Rückschlüsse auf die Farbausprägung bei den Küken zu. Mit über 2.500 verschiedenen Farbvarianten sind diese Zwerghühner besonders farbenfroh.